Patch Notes: Early Access (EXPERIMENTAL) - v0.3.4.11 - Build 122801

  • Und wieder ein etwas größerer Patch für einige Fehlerbehebungen.
    Es wird immer besser und der Steam-Release kommt immer näher.

    MULTIPLAYER

    • Änderungen an der Mehrspieler-Verbindungsbehandlung gemacht und einigen zusätzlichen Benutzeroberflächen bearbeitet und hinzugefügt. Work in Progress.



    KREATUREN

    • Die Betäubung der fliegenden Krabben wurde etwas verlängert



    UI

    • Die Beschreibung und Reihenfolge der Startbereiche im Menü "Neues Spiel" wurde geändert

    • Es wurden einige Erinnerungen hinzugefügt, dass der Multiplayer in relevanten Menüs mehr Fehler aufweist als der Einzelspieler-Modus

    • Die Einstellung „Kartenfilter ein- / ausblenden“ wird jetzt beim Schließen des Menüs gespeichert

    • „Gehwege“ auf den Reiter „Organisation“ im „AWESOME-Shop“ verschoben, um mit dem „Build-Menü“ übereinzustimmen



    FEHLERBEHEBUNG

    • Kleine visuelle Verbesserungen an Limestone Nodes in der Welt

    • Ressourcenscanner-Symbole entsprechen jetzt wieder den Ressourcen-Grafiken

    • Blade Runner MAM-Forschung hat jetzt ein Symbol

    • Der Kodex-Tutorial-Schritt blockiert die „Abholeingabe“ (?) nicht mehr

    • Clients sollten weniger Build-Effekte sehen, wenn sie einem Spiel beitreten

    • Clients erhalten jetzt die richtigen Tutorial-Informationen, wenn sie einem neu gestarteten Spiel beitreten

    • Ressourcen-Miner (Extraktoren) prüfen jetzt, ob die gesamte Größe des Ressourcenstapels in den Ausgang extrahiert werden kann, wodurch die Produktion korrekt unterbrochen wird, wenn dies nicht der Fall ist (am deutlichsten bei Öl- / Wasserpumpen).

    • Gegenstände gehen nicht mehr verloren, wenn sie in das Inventar eines Gebäudes gelegt werden, welches gerade abgerissen wird

    • Gegenstände können nicht mehr dupliziert werden, indem sie aus dem Inventar eines Gebäudes entnommen werden, was gerade abgerissen wird

    • Nüsse und Beeren sollten jetzt richtig nachwachsen

    • Einige Respawn-Probleme mit Kreaturen wurden behoben

    • Die Benennung der Supercomputer-Forschung stimmt jetzt mit der Benennung der benötigten Teile überein

    • Die Kodex-Tutorial-Nachricht verfügt jetzt über Voice-Over

    • Einige problematische Gasgebiete und Begegnungen von Monstern in der Rocky Desert wurden behoben

    • Clients können jetzt einzelne Pipelines und Flüssigkeitspuffer leeren

    • MAM-Recherchen sollten wieder verfügbar sein, wenn die relevanten Gegenstände abgeholt werden

    • Clients können jetzt in Produktionsgebäuden und Ressourcenextraktoren den Standby-Modus korrekt umschalten (muss für Generatoren noch behoben werden)

  • Tjoa....ne halbe Million Verkäufe (Stand Mitte letzten Jahres...?) scheint wohl für die weitere Finanzierung nicht zu genügen. :rolleyes:


    Ich kann mir gut vorstellen dass das Entwicklerteam gern verstärkt an anderen Sachen arbeiten würde aber naja, ihr wisst ja: Geld regiert die Welt. Also müssen wir wohl oder übel erstmal warten bis der Steam-Goldesel ins Rollen kommt ehe sowas wie ne Releaseversion in Sicht ist.


    Aber is ja mittlerweile gängige Praxis, warum sollts hier auch anders sein.

  • jep, genau was Cori sagt.


    Das tolle hippe wir sind indie Entwickler und hören auf die Community ist mit den höhen Verkaufszahlen scheinbar verschwunden. Die Patches ändern viele Sachen die nicht wichtig sind ( oder brauchtet ihr ganz dringend neue Texturen für Zementsäcke etc ? ) aber wichtige Dinge wie Dedi oder schwere Bugs werden verschoben bzw. ganz ignoriert (Schredder). Jetzt gehts wohl nur noch ums Geld, aber auch da sehe ich wenig Zukunft wenn seitens CS so weitergearbeitet wird. Schlechtes Bugfixing und ignorieren der comm. treiben die Bewertungen, und damit auch die Verkäufe, bei Steam schnell in den Keller.


    SF ist ein tolles Spiel, wird aber aktuell durch die eigenen Leute durch ein Minenfeld gesteuert.

  • Ich würd dem Team nichtmal die Schuld dafür geben, die können über die Entwicklungszeit als Indie nunmal nicht von guten Vorsätzen leben. Mit der Folge dass wie so oft eben Leute das letzte Wort haben die die Gehälter (mit-)finanzieren.

    Ich glaub durchaus die ganzen Lobpreisungen auf die Community-Nähe von CSS, die Frage ist immer wie lang die auch tatsächlich an der langen Leine gelassen werden. Ist letztendlich kein Chris Roberts drin der aufm Crowdfunding-Geldberg sitzt und machen kann was er will.

    Prinzipiell hab ich mit der Reihenfolge Steam vor Dedicated Server kein allzugroßes Problem. Der Steam Release wird die Community ordentlich vergrößern, da ist es mir lieber wenn die Horde an Neulingen sich erstmal mit beschränkten MP-Möglichkeiten allein einspielen kann ehe sie auf Servern die Spielwiesen erfahrenerer Spieler unsicher machen können.

    Interessant wirds ob in gewohnter Steam-Manier weitergewirtschaftet wird, d.h. zentral wird für mich die Frage sein obs weitere dicke Updates wie Tier 8 oder Ähnliches in die Releaseversion schaffen oder es plattformtypisch irgendwann nurnoch größtenteils mit kostenpflichtigen DLCs weitergeht.