Wie baue ich mir ein Überlaufventil ohne unnötigen Materialverlust (Förderbänder)

  • Mit zunehmendem Spielfortschritt und Benutzung der Ölvorkommen inkl. mit dessen Energiegewinnung stellt sich die Frage, wie krieg ich möglichst verlustfrei ein System zu stande, dass mir die Lager nicht voll laufen lässt und dadurch die Maschine blockiert mit anschliessendem Energieverlust. Hmm klingt bisschen kompliziert, aber ich hoffe ihr versteht es ;-)


    Dies ist mit einem industriellen Containern und entsprechenden Förderbändern möglich. Dafür ist folgender Sachverhalt zu wissen.

    Bei den Industriellen Förderbändern ist der erstgewählte Ausgang der Priorisierte. Das heisst: jeweils das erste item im Container geht über diesen Ausgang. Ausserdem darf das in den Container führende Förderband nicht schneller sein als die beiden raus führenden.


    Ich hoffe euch hilft diesen Sachverhalt. Allenfalls kann ich euch gerne mal ein Screenshot hinterlassen oder besucht mich mal auf meinem Kanal ;-)

  • Das heisst: jeweils das erste item im Container geht über diesen Ausgang.

    Wie kann ich das verstehen? Welches Item geht denn (auch) über den zweiten Ausgang? Alles, was sich ansonsten darin ansammelt?

    In dem Fall könnte man einen industriellen Container als "Leer-Puffer" nutzen... :/:/ Am unteren Band die Maschine anschließen, die das Item verarbeitet... Staut sich das in der Maschine und bis auf das Förderband zurück bis zum Container, dann laufen da die "überschüssigen" Items über das zweite Förderband raus - z.B. in einen Shredder... Ist das so gemeint?

  • Also einfach einen Splitter vor den Eingang des Containers. Eine hälfte geht in dein Lager und die andere in den Schredder. Sollte dieser trotzdem vollaufen dann geht halt alles in den schredder :P

    Sollte es zu wenig werden kann man auch 2 Splitter dranbauen.

  • Wenn ich beide Ausgänge anschließe dann läuft es gleichermaßen aus dem Container raus. Verstehe den Sinn auch nicht was der Thread sagen möchte.


    Ein Überlauf kann man aktuell nur mit dem Schredder realisieren, da sonst die Items irgendwann stecken bleiben. Daher muss man einfach nur ein Splitter vor den Container setzen und wenn der bzw. das Lager voll läuft geht der Rest komplett in den Schredder.

  • Das erste Item, das in den Container "fliesst" geht über den primären Ausgang. Da der Ausgang mindestens gleichschnell verlauft wie der Eingang läuft logischerweise immer das erste item aus dem Container. Sollte der Primäre Ausgang voll sein, wird automatisch der sekundäre Ausgang zum Schredder genutzt. Den Container als solches wird nicht wirklich benötigt, nur seinen Mechanismus mit der Primären Bedienung.


    gods_present : der zweite Ausgang wird genutzt wenn es mehr als 1 item im Container hat oder der Primäre ausgang voll ist.


    Okura : Mit deiner Mechanik verlierst du 33% / 50% der Items was überaus ineffektiv ist.

  • Wenn du so genau balanced dann brauchst du ja kein überlaufschutz.

    Und es ist ja nicht verloren sondern es wird in Tickets umgewandelt wo man ja auch sehr viel von brauchen kann. Entweder zum freischalten oder auch um Material zu bekommen.

    Wenn du mit Treibstoff oder Coks deine Kraftwerke betreibst kannst du nicht balancieren... der benötigt einfach soviel Material wie Energie gebraucht wird.

  • Wenn von Brennstoffen die Rede ist, dann würde ich auch nichts Schreddern sondern es im Loop laufen lassen.

    Bin noch nicht bei Öl aber so wie ich das raus gehört habe gibt es dabei "Abfall" was verstopfen kann und dann das Kraftwerk seinen Dienst einstellt? *korrigiert mich wenn das falsch ist*

    Dann würde ich es per Splitter System abführen und zum Schredder bringen.


    Hier kann man mit mehreren Splittern arbeiten und das gesplittete Material wieder zusammenführen und ins Lager bringen, damit verringert sich der Ausschuss welcher in den Schredder geht.


    Die Sache mit den Containern habe ich immer noch nicht so ganz verstanden, wenn beide Ausgänge raussaugen können und diese keinen Rückstau haben, dann ist der Container leer. Wenn dann nur 1 Item rein kommt, dann geht es zu 100% immer unten raus? Meinst du das damit?

    Sobald ich dann unten einen Rückstau habe, dann läuft alles oben raus und dann in den Schredder?

  • Wenn du so genau balanced dann brauchst du ja kein überlaufschutz.

    Und es ist ja nicht verloren sondern es wird in Tickets umgewandelt wo man ja auch sehr viel von brauchen kann. Entweder zum freischalten oder auch um Material zu bekommen.

    Manchmal lässt es sich aber nicht exakt Balancen... Lässt du zu wenig reinlaufen, ist die Maschine ineffektiv - keine gute Idee... Lässt du es überlaufen, staut es sich zurück und vorhergehende Maschinen stehen ebenfalls, da sie das produzierte nicht abtransportieren können... Bei der Öl-Verarbeitung, wo nachgelagert dann noch die Stromversorgung dran hängt, ist das echt übel...


    Bisher mache ich es auch mit einem Splitter vor dem Container... Das ist aber nur in wenigen Situationen sinnvoll... Eigentlich nur dann, wenn es ein "Endlager" ist oder die nachgelagerte Maschine exakt 50%; 1/3; 2/3 (was auch immer du mit dem Splitter halt für Aufteilungen hinbekommst) der Ressourcen braucht, um exakt zu funktionieren... Und ich hab mich schon gefragt, inwieweit es andere Möglichkeiten gibt... Wenn ich das mit dem großen Container richtig verstanden habe, dann löst es exakt mein bisheriges Problem...


    der zweite Ausgang wird genutzt wenn es mehr als 1 item im Container hat oder der Primäre ausgang voll ist.

    wunderbar! Dann klappt das so, wie ich das möchte... Danke für die Info, wird ausprobiert! :thumbup:

    Wenn ich beide Ausgänge anschließe dann läuft es gleichermaßen aus dem Container raus. Verstehe den Sinn auch nicht was der Thread sagen möchte.


    Ein Überlauf kann man aktuell nur mit dem Schredder realisieren, da sonst die Items irgendwann stecken bleiben. Daher muss man einfach nur ein Splitter vor den Container setzen und wenn der bzw. das Lager voll läuft geht der Rest komplett in den Schredder.


    Ok, ich erkläre es mal an einem Beispiel...

    Maschine A produziert Items, die in Maschine B weiterverarbeitet werden... Das lässt sich allerdings nicht exakt balancen,... Ich nehm mal als Beispiel: Maschine A produziert 30 Items/Minute, Maschine B braucht davon 25...


    Jetzt hast mehrere Möglichkeiten...


    1.: Du machst es passend...

    a) Das kannst du machen, indem du die vorige Maschine runtertaktest… Ob das sinnvoll ist? Besonders wenn da weitere vorgelagerte Maschinen sind, hast das selbe Problem wieder...

    Oder b) du macht es mit Splittern und Mergern, was allerdings oft nur unter hohem Aufwand möglich ist... in diesem Beispiel: 30 items in 2 Teilen und die 2 mal 15 in je 3, dann hast 6 mal 5 und davon 5 wieder in zwei Mergern zusammenführen und die letzten 5 in den Shredder laufen lassen oder anderweitig verwenden... Dafür brauchst du 3 Splitter und 2 Merger... Willst du sowas wirklich bauen? Ich denke nicht... Sieht zudem auch Scheiße aus ;)

    Edit: geht in diesem Beispiel auch mit zwei Splittern und einem Merger, hab ich eben festgestellt - ist trotzdem Aufwändig und sieht doof aus... Zumal es noch viel "ungeradere" Verhältnisse von produziertem Item zu benötigtem Input gibt...


    2.: du lässt es einfach voll laufen... dafür musst du dann regelmäßig händisch die Items raus nehmen oder in Kauf nehmen, dass vorgeschaltete Maschinen ebenfalls voll laufen und stehen bleiben... Alles nicht so Sinn der Sache...


    3.: Du splittest es vorher schon z.B. zu 1/3 zu 2/3... die 1/3 lässt du in den Shredder laufen, die 2/3 in die Maschine... Dann bekommt sie 20 von 25 Teilen, läuft also nur auf 80% Effizenz… Was sich auf die benötigten anderen Teile auswirkt, wenn es komplexere Items zum bauen sind... Geht auch halb/halb was allerdings noch schlechter für die nachgelagerte Maschine ist...


    Oder 4.: du machst es mit der eben hier vorgestellten Methode... Maschine A produziert 30, Maschine B braucht 25... Dazwischen knallst du einen großen Container, an dem unten Maschine B angeschlossen ist, der obere Ausgang führt zum Shredder... Sobald nun ein Teil von Maschine A in den Container fließt, fließt es direkt über den unteren Ausgang weiter zu Maschine B... Das passiert solange, bis die Überproduktion (in dem Beispiel 5 Teile/Minute) den Eingang von Maschine B gefüllt haben und sich die Teile auf dem Förderband bis zum Container zurückstauen… Kommt nun ein weiteres Teil rein, geht es über den oberen Ausgang direkt in den Shredder... Sobald Maschine B ein Bauteil fertig gestellt hat, rücken die Teile nach, das nächste Item von Maschine A läuft wieder auf das Förderband von Maschine A... Der Container bleibt dauerhaft leer, die nachgelagerte Maschine ist aber immer voll versorgt mit Bauteilen und kann effizient arbeiten... Alles was zu viel produziert wird, landet im Shredder - und zwar exakt all das und kein Teil mehr oder weniger...


    Ich hoffe, ich konnte das nachvollziehbar erklären :/:/


    Ich werd´s auf jeden Fall ausprobieren - Ist eine Lösung, nach der ich schon lange gesucht habe...

  • Wenn von Brennstoffen die Rede ist, dann würde ich auch nichts Schreddern sondern es im Loop laufen lassen.

    Bin noch nicht bei Öl aber so wie ich das raus gehört habe gibt es dabei "Abfall" was verstopfen kann und dann das Kraftwerk seinen Dienst einstellt? *korrigiert mich wenn das falsch ist*

    Dann würde ich es per Splitter System abführen und zum Schredder bringen.

    Hast du eine Überproduktion, dann geht das auch nur, bis der Loop vollgelaufen ist... Bringt dich also auch nicht weiter...


    Bei Öl hast du bei Verarbeitung immer ein Nebenprodukt (der "Abfall")… Diese Nebenprodukte musst du weiterverarbeiten...

    Du kannst z.B. direkt Brennstoff herstellen, dann hast Nebenprodukte, aus denen du z.B. Kunststoff oder Gummi herstellen kannst, oder andersrum... Also du stellst Gummi/Kunststoff her und bekommst dazu ein Nebenprodukt, das du zu Brennstoff weiterverarbeiten kannst...


    Der Brennstoff befeuert deine Generatoren zur Stromerzeugung, Kunststoff/Gummi brauchst du zur Weiterverarbeitung (um Supercomputer herzustellen, brauchst du z.B. 52,5 Kunststoff / Minute - wie willst du das denn splitten, dass du exakt auf die Zahl kommst?) Wenn du z.B. 60/Minute produzierst, dann läuft das System entweder voll irgendwann, du musst immer wieder händisch was rausnehmen, damit das nicht passiert oder du splittest vorher schon und lässt die Hälfte in den Shredder laufen... dann bekommt die Maschine 30/Minute bei 52,5 die sie braucht... Steht also auch ständig und arbeitet nicht effizient - und die anderen Komponenten, die reinlaufen, laufen voll... Alles doof, klappt alles nicht... Klappt aber mit dem großen Container, so wie SliZerus das beschrieben hat...

  • Ich werde mich heute und übers Wochenende an meine Öl/Plastik Produktion setzen und schauen wie ich das löse.


    Habe es mit dem Container verstanden, klingt auch recht logisch und sinnvoll, denke aber mit Splittern und Mergern wird es auch gehen. Ob das hübsch aussieht daran kann man ja arbeiten. ;)

  • Ich werde mich heute und übers Wochenende an meine Öl/Plastik Produktion setzen und schauen wie ich das löse.


    Habe es mit dem Container verstanden, klingt auch recht logisch und sinnvoll, denke aber mit Splittern und Mergern wird es auch gehen. Ob das hübsch aussieht daran kann man ja arbeiten. ;)

    Wird es nicht, da die Energiegewinnung resp. dessen Materialverbrauch nicht konstant ist. Splitter/Merger passen sich nicht dem Verbrauch an, hingegen der Container schon. Aber hey, du wirst das schon meistern. 8o

  • Also ich werde das bei allen Produktionsketten, die ich neu bauen werde, mit rein machen... An den Stellen, an denen es sich normalerweise staut, wird ein großes Lager reingemacht und der obere Ausgang abgezweigt... Am Ende der Produktionskette steht ein Shredder und da wird dann alles zusammen reinlaufen gelassen... Nie wieder Maschinen, die aufgrund von Materialstau stillstehen, nie wieder händisch irgendwas rausnehmen, damit die Produktion weiterläuft, dafür exakt die Überproduktion, egal in welcher Prozesskette, aus dem Prozess genommen und im Shredder verwertet... Top :thumbup:

    Dann geht das auch schneller und sinnvoller mit den Coupons... Wobei ich da mittlerweile eh alles habe, was ich brauche... Hab letztens Mal 8 Stacks schwere modulare Rahmen reinlaufen lassen, weil das Lager fast voll war... Ohh man, ging es da mal kurz vorwärts mit den Punkten :D:D


    Items zu kaufen mit den Coupons widerstrebt mir eh... Was ich da brauche, sollte ich mir automatisiert herstellen können und nicht auf immer teurer werdende Coupons angewiesen sein :/:/ Aber gut - dann sammel ich halt mal eine Weile welche an und hol mir dann das komische Space Car und die überflüssigen Trophäen... :/

  • Wie gesagt setzte mich am Wochenende mal damit auseinander aber hinter jeder Maschine ein Industrie Container setzen sieht mindestens genau so bescheuert aus wie mit Spiltter und Merger zu arbeiten.


    Ist aber auch eine Frage der Spielweise, wenn eine Maschine mal stehen bleibt weil der Ausgang voll ist und diese auf die nachfolgende Maschine warten muss, finde ich das nicht so schlimm. Nachschub ist ja dann in der Warteschlange. Schlimmer ist ein Stillstand weil zu wenig Input vorhanden ist.

  • Wie gesagt setzte mich am Wochenende mal damit auseinander aber hinter jeder Maschine ein Industrie Container setzen sieht mindestens genau so bescheuert aus wie mit Spiltter und Merger zu arbeiten.


    Ist aber auch eine Frage der Spielweise, wenn eine Maschine mal stehen bleibt weil der Ausgang voll ist und diese auf die nachfolgende Maschine warten muss, finde ich das nicht so schlimm. Nachschub ist ja dann in der Warteschlange. Schlimmer ist ein Stillstand weil zu wenig Input vorhanden ist.

    Ja genau so Spiele ich auch, Das eine Kette mal still steht weil das Lager voll ist macht mir überhaupt nix.

    Ist ja auch irgendwie realistisch. Man kann ja nicht dauernd die Lager vergrössern.

    Wenn die Maschinen still stehen brauchen sie kein Strom, also auch noch ökologisch.

    Apropo Ökologisch :P

    Im moment gehen mir beim bauen der Rail Trasse die blöden Hummeln auf den Geist.

    Das die Viecher so schnell respawnen ist echt schon heftig. Ich bau 20m Trasse dreh mich um und seh das die schon wieder bereit stehen zu stechen. <X

    Ich habe gelesen das es beabsichtigt ist. Der Planet wehrt sich zunehmends gegen das ausbeuten.

    Find ich ok aber dann sollte man wenigstens gegenmitel wie eine leicht verbesserte Rüstung oder sowas bekommen.