Hoschman´s world - latest Updates @ 1600 h

  • @Hoschman

    Die Fabrik würde ich gern mal sehen. Dürfte ich mich selber einladen für eine Begehung? Das ganze vielleicht als eine Art Interview dazu? Ich würde es aufnehmen und dann auch bei YT hochladen.

    Da spricht grundsätzlich nix dagegen. Is nur momentan noch nicht so Rundgang-optimiert, ich arbeite dran. Soll ja auch schick aussehen, wenn man Besuch kriegt :). Early Access funzt nichmehr so doll, hab da mit Mühe noch 10 FPS inzwischen und bis des geladen ist und man loshatschen kann vergehen locker 8 Minuten. Mit Gast unspielbar.

    Experimental hingegen läuft meisst recht flüssig, auch für den Gast, hab das heut erst mit nem Kumpel getestet. Allerdings laufen bei der Experimental sehr schnell meine 32 Gb RAM voll, und da hilft auch keine Auslagerungsdatei auf SSD mehr, dann schmiert das amtlich ab. Hab das game schon auf eigener NVME SSD installiert und I7 4770K @4GHz und 1080ti müssen sonst nichts anderes mehr wuppen, ist alles zugunsten Satisfactory aus, kein game sonst braucht auch nur annähernd so viel Strom und Lüfter^^. Ich hoffe das wird noch behoben, sonst müsst ich fast davon ausgehen die Ficsit-Jungs haben nicht mit meiner Herangehensweise an die Problematik gerechnet

  • Kleines Update, kurzer Zwischenstand bevor UPDATE 3 womöglich alles zunichte macht - wer weiss das schon. Bin jetzt bei über 900 h an dieser Welt am bauen, zocke nur noch Experimental, weils einfach noch halbwegs flüssig läuft. Die Splitter-Problematik, daß halt bei nur einem angeschlossenen Ausgang trotzdem nur die Hälfte rauskommt, hat zu vielen optisch unschönen Korrekturen Anlass gegeben (freien Ausgang abfangen und über Fusionator wieder zusammenführen), auf jeden Fall das Verlegen von vielen weiteren Förderbändern.

    In Vorfreude auf Update 3, und um alles etwas begehbarer zu machen für Ortsunkundige, wurden schon mal ein paar Wege gebaut, Geländer und Rampen und Strassen verbreitert, und man kann inzwischen per Zug auch einmal um die halbe Insel fahren. Das dauert etwa 15 - 20 Minuten automatisiert.

    khkh.jpg



    High-Res-Screenshot20200124-195942.jpgHigh-Res-Screenshot20200124-195449.jpg


    Ist natürlich alles noch nicht perfekt, funktioniert aber. Es ist nun EIN grosses Schienennetz, in dem alle Züge automatisiert den kürzesten Weg suchen und dabei laden und entladen was sie sollen, jederzeit änderbar. Also jeder Zug erreicht technisch jeden Bahnhof.

    Dabei hab ich nebenher noch einige Lager vergrössern müssen wegen weil die waren voll :), nebenher noch Inventur gemacht...

    Zur Zeit gibts, was die Endprodukte betrifft, etwa 200.000 Turbomotoren, 120.000 Supercomputer, 170.000 Funksteuerungseinheiten, 200.000 Computer und 800.000 Batterien (Die waren ja bisher zu gar nix gut, ausser, dass man Fahrzeuge auch damit betreiben kann)

    Desweiteren sind z.Zt. etwa 120.000 Kernbrennstäbe bevorratet und weitere 300.000 Uranzellen. Ein Kernbrennstab reicht für 5 Minuten bei 100% = 2500 w, das heisst meine 25.000 w Durchschnitt könnte ich bei weiterem Ausbau aller Lager für die Produkte, - damit alle Maschinen auch weiter zu tun haben -, etwa im Moment noch 1000 h ackern lassen, bevor das Licht ausginge, - wobei ja nach wie vor noch viel mehr neue produziert werden als verbraucht.


    High-Res-Screenshot20200206-002011.jpg


    Ausserdem wurden auf einer neuen Plattform Fabriken für die neuen Weltraumliftteile 1 - 7 gebaut, zwar jeweils nur eine, gespeist aus dem Zentrallager, in dem alle Rohstoffe und Produkte verfügbar sind. Inzwischen sind aber auch da schon je rund 8 - 9 Container gut gefüllt.


    High-Res-Screenshot20200206-002530.jpg


    Ob man bald damit den Weltraumlift neu aufbauen muss? Wenn nicht, dann hab ich wenigstens schon mal was für die Müllpresse, um Coupons zu scheffeln.


    So, jetzt muss ich erstmal zurück ans Projekt, ich hab vorhin bemerkt, dass die Motoren langsam knapp werden, weil die Statoren echt zu dünn nachkommen - wohl zu viele für Steuerstangen verbraten. Hab aber ein Festplattenrezept, wo ich mit Quarzoszillatoren, von denen ich massig über hab, 3x mehr Motoren bauen kann. Dafür muss ich nur ne Reihe neuer Fabrikatoren bauen und ins Netz integrieren, also erstmal bin ich noch beschäftigt - als wär die Pflege der vorhandenen Anlage nicht schon Herausforderung genug. Aber einer muss es ja machen... was kommt zuerst, der BER, Half Life 3 oder Satisfactory in voller Pracht??

  • Ja, Patch #3 liegt mir auch etwas im Magen. :/
    Ich gehe davon aus, dass es meine Nuke Produktion zerreißen und einen mehr oder weniger kompletten Umbau erfordern wird.

    Das Blöde dabei:
    - Sollte CSS die finale Produktion der Brennstäbe verändern hätte ich nur einen Puffer von dem, was sich in den Reaktoren, Fabrikatoren und Förderbändern angestaut hat. Muss also drigend vorher noch irgendwo einige Lagercontainer anlegen.
    - Sollten sie die Produktion der Steuerstäbe verändern stellt sich die Frage, ob der jetzige Standort platzmäßig überhaupt noch ausreichen wird.
    - Was auch immer passiert: ich habe soviel Zeit für den Umbau, wie ich Brennstäbe für den nötigen Strom habe. Geht mir der aus, bevor ich soweit durch bin, habe ich ein kleines Problem...

  • Respekt an die Anzahl an Spielstunden. Für mich persönlich zu chaotisch und unrealistisch. Ich mag es lieber wenn beim bauen die Physik und Statik beachtet wird also keine frei schwebenden Fundamente oder andere Bauteile zu sehen sind. Alles sich gegenseitig stützt.

  • Respekt an die Anzahl an Spielstunden. Für mich persönlich zu chaotisch und unrealistisch. Ich mag es lieber wenn beim bauen die Physik und Statik beachtet wird also keine frei schwebenden Fundamente oder andere Bauteile zu sehen sind. Alles sich gegenseitig stützt.

    Wir können zwar dabei auch nur raten, was die Statik so hergäbe.
    Aber ich versuche auch, Basisplatten zwischen Felswänden und / oder mit Säulen zu platzieren. Wände genügen mir notfalls auch, sind ja aus Metall. ;-)

  • Da spricht grundsätzlich nix dagegen. Is nur momentan noch nicht so Rundgang-optimiert, ich arbeite dran. Soll ja auch schick aussehen, wenn man Besuch kriegt :). Early Access funzt nichmehr so doll, hab da mit Mühe noch 10 FPS inzwischen und bis des geladen ist und man loshatschen kann vergehen locker 8 Minuten. Mit Gast unspielbar.

    Experimental hingegen läuft meisst recht flüssig, auch für den Gast, hab das heut erst mit nem Kumpel getestet. Allerdings laufen bei der Experimental sehr schnell meine 32 Gb RAM voll, und da hilft auch keine Auslagerungsdatei auf SSD mehr, dann schmiert das amtlich ab. Hab das game schon auf eigener NVME SSD installiert und I7 4770K @4GHz und 1080ti müssen sonst nichts anderes mehr wuppen, ist alles zugunsten Satisfactory aus, kein game sonst braucht auch nur annähernd so viel Strom und Lüfter^^. Ich hoffe das wird noch behoben, sonst müsst ich fast davon ausgehen die Ficsit-Jungs haben nicht mit meiner Herangehensweise an die Problematik gerechnet

    Gib mir einfach hier oder auf dem Discord persönlich bescheid wenn du soweit bist bzw. wenn du in einer Woche oder so fertig bist damit ich Fragen ausarbeiten kann :-)

  • [...]

    irgendwas mit Minus Prozent bzw Minus Punkte erforderlich...

    Minüsse kommen von zu hohen positiven Zahlen, die intern dann das Vorzeichen ändern.

    Wie zum Henker bist Du an so viele Punkte gekommen?
    Ich habe nach einer Weile keinen einzigen Punkt mehr bekommen, egal was ich 'reingestopft habe...
    Dass die Coupons teurer werden, versteh' ich ja noch. Aber dass zusätzlich die Punkte pro Item "verfallen", finde ich schon etwas übel... =O

  • Wie zum Henker bist Du an so viele Punkte gekommen?

    je hochwertiger - also je weiter verarbeitet - die Items sind, desto mehr Punkte geben sie... und wenn ich mir die Anlage so anschau, die da rumsteht, dann liegen da sicher Unmengen von hochwertigen Items rum, die man da reinstopfen kann ;)



    Aber dass zusätzlich die Punkte pro Item "verfallen", finde ich schon etwas übel...

    War so angekündigt, habe ich bisher aber noch nichts von gemerkt... Wechselst du die Items auch ab?

    Ich hab komplett neu angefangen und lass da alles reinlaufen, von dem ich "gerade Zuviel" hab - sofern man das in der Anfangszeit überhaupt sagen kann ;) Ich geh da meine Lagercontainer nacheinander durch und alles was über "zwei Zeilen" belegt ist, kommt ins Inventar und von da in den Lagercontainer vor der Maschine... Da wechselt sich immer alles mögliche ab... Könnte mir vorstellen, dass damit eventuell verfallene Items wieder zurückgesetzt werden - wenn genug andere Sachen reinkommen oder dieses bestimmte Item einfach eine gewisse Zeit nicht mehr...

    Alternativ habe ich mir auch schon überlegt, mehrere Produktionsbänder da reinlaufen zu lassen... Über Fusionatoren hat man dann ja automatisch den Effekt, das sich die Items immer abwechseln... :/


    Kann aber auch gut sein, dass ich einfach noch nicht so viel reingestopft habe, dass ich den Effekt des Verfallens mitbekommen habe - ist ja eine neue Base und noch nicht so weit ausgebaut... Wäre auf jeden Fall nice zu wissen, wie die Mechanik dahinter funktioniert, damit man entsprechend handeln kann... :/

  • Eigentlich hab ich nur n Container mit Weltraumliftteilen angeschlossen, da waren 2500 Punkte fix voll. Danach noch Spasseshalber paar Turbomotoren und Supercomputer geschreddert, da kam dann der Fehler, da hab ichs sein lassen, hab eh mehr als genug Coupons für den Augenblick.

    -


    Die Rezepte und die Transportart (Flüssigkeiten jetzt in Röhren bzw benötigen Fässer usw) haben sich sehr geändert, AKWs brauchen jetzt Wasserkühlung, Hub und Weltraumlift tuns auch nicht mehr, also wird jetzt tatsächlich eine DRITTE NEUE WELT aufgebaut. Und weil ich gelernt habe, wo Probleme und Flaschenhälse sitzen wird eben alles noch viel grösser ^^. Statt Einer jetzt erstmal eben 8 bzw 16 Sorterschlangen. Auf die Art kann ich wenigstens die gespeicherten Teile hier gemischt ankarren, anders wärs ja unmöglich. Und Ausserdem muss eh noch sehr viel grösser gedacht werden, jetzt kommen ja zusätzlich noch Rohre und Pumpen dazu und für die Zukunft muss auch noch mitgedacht werden, also genug Platz für weiteren Ausbau lassen...

    Bin jetzt bei fast 950h und erkenne, dass da noch seeeehr viel Arbeit vor mir liegt.